Dienstag, 30. Oktober 2012

Geld im Internet verdienen mit facebooktausch24.de

Heute nach einer langen Schreibpause, möchte ich Euch eine weitere Möglichkeit vorstellen, wie man sich im Internet ein Nebeneinkommen sichern kann. Mit dieser Mögichkeit lassen sich zwar keine 500$ pro vermittelten User verdienen, so wie mit dem Plus500-Programm, aber der Verdienst bei facebooktausch24.de sieht in erster Linie nach einem überdurchschnittlichen Taschengeld aus.

Wie funktioniert es?

Das System funktioniert ähnlich wie beim fanslave.de, über das ich ebenfalls schonmal einen Bericht online gestellt habe. Man "liked" andere facebook-Seiten und erhält dafür Punkte, die man sich entweder in echtes Geld umtauschen lassen kann, oder für seine eigene facebook-page verwendet.

Wie und wieviel kann man damit Geld verdienen?

Ein jeder von uns hat ja einen facebook-Account. Die Anmeldung ist sehr einfach und das facebooktausch24-Konto wird automatisch mit dem eingeloggten facebook-Account verbunden, worauf man sofort loslegen kann.


Wie Ihr sehen könnt, wird der aktuelle Kurs pro pro "Like" auf der Hauptseite angezeigt. Dieser kann (wahrscheinlich auf Grund des Euro-Kurses) variieren, liegt aber meistens bei 2 ct pro Like.

Anders als bei Fanslave, ist die Anzhal der Likes pro Tag nicht beschränkt, d.h. dass man jede Seite liken kann, die gerade eine Kampagne gestartet hat.
Nach meiner Anmeldung hatte ich etwa 350 Seiten zur Verfügung, die ich liken konnte. 5 facebook-pages wurden mir angezeigt und ich musste die Seite neu laden, nachdem ich diese 5 geliked habe. Ich machte mich also ans Werk und klickte solange auf "gefällt mir", bis die möglichen Seiten aufgebraucht waren. Nach etwa 45 Minuten Dauerklicken tat mir die Hand etwas weh, aber siehe da: Ich hatte 350 Punkte auf meinem Konto.
Umgerechnet waren das knapp 7 €, ein netter Verdienst für nicht mal eine Stunde Arbeit.

Wo liegt das Maximum?

Auch facebooktausch24.de hat seine Grenzen. Man kann nämlich mit seinem facebook-Account "nur" insgesamt 5000 Likes vergeben, mit denen man auf der Website etwa 100€ verdienen kann.
Zudem muss jeder Like, den man getätigt hat, mindestens 30 Tage "aktiv" bleiben, damit er letztendlich anerkannt wird.
Die Theorie: Wenn man das volle Potential von facebooktausch24.de ausschöpfen kann und innerhalb von 30 Tagen 5000 Likes macht, kann man nach Ablauf der Frist die 5000 Likes widerrufen und von neuem beginnen, was einem etwa 100€ pro Monat einbringen sollte.
Ich persönlich hatte noch leider nicht die Möglichkeit das zu testen, da ich, wie oben beschrieben, die Website erst seit ein paar Tagen teste. Ich werde das hier natürlich ergänzen, wenn der Test abgeschlossen ist.

100€ und nicht mehr?

Nein. Man kann natürlich noch etwas mehr verdienen. Wie jede Fantausch-Website kann man auch hier mit dem Werben von Freunden seinen Umsatz steigern. Pro geworbenen Freund erhält man 10 Punkte (= 0,20€), nachdem dieser sich angemeldet und mindestens 5 Likes getätigt hat.
Dazu gibt es eine sogenannte "Refrally", was eine Art Wettbewerb für geworbene Freunde darstellt. Wer die meisten Freunde wirbt, erhält einen Bonus pro geworbenen Freund:


Mein Fazit: Im Vergleich zu vielen anderen Fantauschseiten ist facebooktausch24.de
eine seriöse Website, auf der sich ein nettes und überdurchschnittliches Taschengeld mit wenig Zeitaufwand verdienen lässt. Sobald mein Account sein Maximum an Likes erreicht hat, werde ich mich per PayPal auszahlen lassen hier natürlich einen screenshot ergänzen.
Einen Besuch ist die Seite allemal wert.


P.S. Wer diese Möglichkeit um Geld im Internet zu verdienen nutzen und diesen Blog unterstützen möchte, der melde sich einfach über diesen Link an.


Viele Grüße!



-->

Freitag, 17. August 2012

Geld im Internet verdienen mit dem Plus500 Affiliate Programm

Ich habe bis jetzt 2 Berichte über das Verdienen von Geld im Internet gepostet. Zum Einen durch shareifyoulike.com Wintradefx.blogspot.de/shareifyoulike und zum Anderen mit fanslave.de (wintradefx.blogspot.de/fanslave).
Diese beiden waren bis jetzt verhältnismäßig unprofitabel oder konnten nur ein kleines Taschengeld garantieren.

Nun möchte ich Euch eine weitaus profitablere und weniger zeitaufwendigere Methode zum Geld verdienen im Internet vorstellen, mit der man bis zu 500 $ pro vermittelten User verdienen kann. Das Affiliate Programm hat auf mich einen positiven Eindruck gemacht.
Wie bereits weitläufig bekannt ist, zählen die Affiliate Programme (wie z.B. von Amazon, eBay etc.) zu den profitabelsten Methoden, um mit einem Blog, Twitter/Facebook-Account oder der eigenen Website Geld zu verdienen.

Was ist ein Affiliate-Programm?

Affiliate Programme funktionieren im Grunde nach dem einfachen Provisions-Prinzip. Man verlinkt oder wirbt auf seiner Website für ein Produkt, welches dann ein User über diesen Link kauft.
Dafür erhält man eine bestimmte Provision, was meistens ein Prozentsatz des Kaufpreises ist.
Natürlich kann man auch Geld für die Vermittlung von neuen Usern erhalten, wie es bei dem vorgestellten Affiliate Programm der Fall ist. Es handelt sich um das Werbeprogramm von Plus500, auch bekannt als http://www.500affiliates.com .

Was ist Plus500 ?

Plus500 ist einer der scheinbar unendlich vielen Forex-Broker, bei denen man Devisen, Rohstoffe und sogar Aktien handeln kann. Im Vergleich zu vielen anderen setzt der Broker auf ein starkes Marketing und hat sich damit eine stabile Online-Präsenz aufgebaut.
Die Plattform ist im Grunde übersichtlich und einfach zu bedienen.
Hier ein Bild von der Desktop-Plattform aus dem Web:

Einige technische Hilfsmittel gibt es natürlich auch, wobei ich mich persönlich an den MetaTrader4 gewöhnt habe und ihn bei dem Broker ein wenig vermisse.

Der Broker bietet allerdings neben dem zeitlich unbegrenzten Demo-Konto noch einen Bonus von 25€, bei dem man nichts einzahlen muss. Das ist besonders für Anfänger interessant, da diese gleich in den realen Handel schnuppern können. Wer Interesse an dem Bonus hat, kann sich hier informieren.





Wie kann man nun mit dem Affiliate Programm Geld verdienen?

Die profitabelste Möglichkeit ist natürlich das Werben von neuen und qualifizierten Usern.
Plus500 zahlt nämlich nur dann, wenn der User ihren Vorstellungen entspricht, d.h. wenn er ein reales Konto eröffnet und einen Betrag auf sein Konto einzahlt.
Die aktuelle Mindesteinzahlung, die einen vermittelten Trader zu einem qualifizierten Trader macht, beträgt 50 US-Dollar. 
Wie oben beschrieben, erhält man für einen User beispielsweise 500$. Der Preis pro qualifizierten User kann auch steigen, wenn man genug Leute wirbt. So erhält man beispielsweise ab dem sechsten User 550$ und ab dem zehnten 600$.
Der Verdienst pro qualifizierten User ist von dessen Herkunft abhängig. Hier ist eine kleine Übersicht, wieviel man für welche Nation erhält:






















Die zweite Möglichkeit, damit Geld zu verdienen, ist die automatische monatliche Provision.
Generiert der Trader (qualifizierter User) einen Umsatz (durch Gebühren/Spread), so erhält man eine gewisse Provision, die man sich ab 150 $ auszahlen lassen kann. Wielange man diese Provisionen erhält, hängt davon ab, wielange der Trader beim Broker handelt. Bleibt er also sein Leben lang bei dem Broker, so erhält man auch sein Leben lang Provisionen.
Wie schon beim Vermitteln selbst, hängt die Höhe der Provision davon ab, wieviele qualifizierte Trader man bereits vermittelt hat. Es fängt bei 15% an und hört bei 25% auf.

Die dritte Möglichkeit besteht darin, Leute für das Affiliate Programm selbst zu werben. Man empfiehlt seinen Lesern sich bei 500.affiliates.com anzumelden und dort Leute zu Werben.
Man erhält auch hier keinen festen Betrag, sondern eine Provision, wenn der Vermittelte einen User über seine Affiliate-Links wirbt. Wie groß diese Provision ist, konnte ich bei der Seite nicht finden. Vielleicht erhält man denselben Prozentsatz, wie man ihn durch die Aktivität des Traders erhält.
Ich werde es zu diesem Beitrag hinzufügen, sobald ich es herausgefunden habe.

Edit (Anfang November 2012): Trotz mangelnder Werbung meinerseits konnte ich über einen geworbenen Partner, der einen qualifizierten User vermittelt hat herausfinden, wieviel man für das Werben für das Affiliate-Programm selbst erhalten kann. So wie es scheint, sind es Anfangs 10%:


Macht das aus der Sicht des Brokers überhaupt Sinn so "viel" Geld für neue User zu investieren?

Ja macht es!
Der Sinn dahinter ist einfach - der Trader zahlt mit jeder Position, die er eröffnet, Gebühren an den Broker. Tradet dieser nun mehrere Monate oder Jahre bei diesem Broker erfolgreich, verdient der Broker durch ihn weitaus mehr Geld, als er an den Vermittler gezahlt hat!
Es ist also aus der Sicht des Brokers eine profitable Langzeitinvestition.

Wie funktioniert es?

Als Affiliate Partner von Plus500 braucht man im Grunde keine großen Vorraussetzungen. Es muss sich ledeglich jemand über Euren speziellen Link beim Broker oder Affiliate Programm anmelden. Wie Ihr den also an den Mann bringt, ist Eure Sache - ob nun durch einen Blog, eine Website oder Euren Facebook-Account.
Um daran teilzunehmen, braucht man auch keinerlei Gebühren zu bezahlen; es ist alles kostenlos.

Die Website bietet eine Reihe von Tools. So hat man beispielsweise eine nette Auswahl von Bannern und Werbeschildern in verschiedenen Größen, die man seiner Website anpassen und mit HTML-Codes einbauen kann:



Wie Ihr bereits sehen könnt, kann man die Sprache, das Dateiformat und Tags persönlich gestalten.
Man hat also eine Palette zur Gestaltung seiner Werbung. Die Seite lässt sich im Prinzip sehr einfach bedienen.

Die Auszahlung kann per PayPal, Moneybookers oder Bankscheck erfolgen. Letzteres dürfte etwas länger dauern als die anderen, ich bevorzuge daher PayPal.

Fazit:

Ich persönlich konnte damit noch keine Einnahmen erzielen, da ich noch nicht sonderlich viel damit geworben habe, aber im Grunde ist das bisher eine der profitabelsten Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen.
Aktuell sind 500 $ umgerechnet ca. 404 €. Meiner Meinung nach ein sehr hoher Verdienst für nur eine Vermittlung!
Das Prinzip und die Bedienung der Website sind leicht zu verstehen. Sobald ich das erste Geld auf meinem PayPal-Konto habe, werde ich hier natürlich einen Screenshot ergänzen.
Für Trader ist die Plattform völlig in Ordnung und der Support ist aus eigenen Erfahrungen lobenswert. Ihr tut also niemanden Unrecht, wenn Ihr Euren Lesern diesen Broker empfiehlt.

Hier geht's zum Affiliate-Programm: http://www.500affiliates.com/Home

Hier geht's zum Plus500 Broker: http://www.plus500.com/de

Viele Grüße !